Info


Amazon und Airbnb mischen die bisherhigen Gewohnheiten des Handels auf. Wo die einen der so genannten Sharing Economy huldigen, demolieren die anderen Fahrzeuge von Uber. Wie wohl oder unwohl man sich aber auch angesichts der Umwälzungen durch den Onlinehandel fühlen mag – die Welt hat sich bereits tiefgreifend verändert. Die Protagonisten der digitalen Ökonomie sind der öffentlichen Debatte bereits meilenweit voraus.

ALFRED PREMIUM ist eine dokumentarische Fabel über die Zukunft des Onlinehandels, die wie ein Dialog bei Facebook Messenger verläuft. Alfred ist Ihr neuer „Personal Shopper“ in Gestalt eines Chatbots, der Sie von den Mühen des Einkaufens befreien soll – auf Gedeih und Verderb. Wo Sie sich auch befinden, im Internet ist die Erfüllung Ihrer Wünsche nur einen Klick weit entfernt. Werden Sie Alfred die Kontrolle über sich geben?

Wir nehmen Sie mit ins Innerste Ihrer Shopping-Gewohnheiten, die für manche inzwischen grenzenlos sind. Ihre Kaufaktivitäten werden immer weniger greifbar und haben manchmal weder Anfang noch Ende: nicht enden wollende Wunschlisten, virtuelle Einkaufswagen, die Sie vor der Kasse stehenlassen, Benachrichtigungen, mit denen Sie aufgefordert werden, eine begonnene Bestellung wiederaufzunehmen usw.

ALFRED PREMIUM, eine Koproduktion von ARTE France und National Film Board of Canada (NFB), ist auch für Web-Browser sowie (ab Frühjahr 2019) für die Smart Speaker Amazon Echo und Google Home verfügbar.

Mitwirkende




	Nach einer Idee von Joël Ronez, entwickelt in Zusammenarbeit mit Pierre Corbinais und Émilie F. Grenier.
	Eine Koproduktion von ARTE France und NFB.
	
	Idee
	Joël Ronez
	
	Dialoge Messenger und Web
	Pierre Corbinais
	
	Leitung Entwicklung
	Émilie F. Grenier
	
	Bearbeitung für Quebec
	Catherine Éthier
	
	Dialoge soziale Medien und Smart Speaker
	Simon Boileau
	
	Künstlerische Leitung und Informationsvisualisierung
	Anouk Pennel (Feed)
	Léon Lo (Feed)
	
	Forschung und Konzeption unter der Leitung von Joël Ronez unter Mitwirkung von
	Naël Schiab
	Xavier Kronström Richard
	Karen Bastien (WeDoData)
	Sybil Collas
	Léa Dabssi
	Fanny Huard
	
	Recherche
	Chloé Freslon
	
	Herstellung Touristikwebsite-Video
	Nicolas Wan
	Xavier De La Porte
	
	Englische Übersetzung
	Julie Matlin
	
	Deutsche Übersetzung
	Christian Stonner
	
	Produktionsassistenz
	Iris Ollivault
	
	Wir bedanken uns bei:
	Valérie Duhaime
	Julien Cayer
	Marie-Catherine Beuth
	Austin Dains (Shopify)
	

	ALFRED PREMIUM verwendet die von Inkle Studio entwickelte Skriptsprache Ink. 
	
Nationale Filmbehörde von Kanada	

	Producer
	Hugues Sweeney
	
	Produktion und Technische Leitung
	Martin Viau
	
	Redaktionsleitung
	Valérie Darveau
	
	Produktionsmanagement
	Marie-Ève Babineau
	
	Koordination Produktion
	Claudia Boutin
	Dominique Brunet
	Caroline Fournier
	Perrine Bral
	
	Verwaltung
	Marie-Andrée Bonneau
	
	Management Marketing
	Tammy Peddle
	
	Koordination Marketing
	Florent Prévelle
	Stéphanie Quévillon
	
	Strategie soziale Medien
	Émilie Nguyen
	
	Management Web-Content
	Félix-Antoine Viens
	
	Pressearbeit
	Marie-Claude Lamoureux
	
	IT
	Sergiu Suciu
	
	Rechtsberatung
	Peter Kallianiotis
	
ARTE France

	Leitung Pôle Web
	Gilles Freissinier
	
	Leitung Webproduktionen
	Marianne Levy-Leblond
	
ARTE France Développement	

	Programmverantwortliche
	Marie Berthoumieu
	Emilie Bessard
	
	Projektleitung Web
	Virginie Béjot
	Adrien Larouzée
	
	Administrator
	Jérôme Vernet
	
	Soziale Medien
	Florence Danon
	Guillaume Ladvie
	Léa Jagut
	
ARTE Studio Lab	

	Produktionsleitung
	Angèle Le Névé
	Claire Aubret
	Assistenz
	Juliette Droillard
	
	Leitung
	Clément Dhamelincourt
	
	Technische Leitung
	Vincent Chagny
	Simon Oualid
	
	Entwicklung
	Pietro Hyde Primo
	Térence Marill
	
	Projektleitung
	Noé Daudin-Clavaud
	
	© Office national du film du Canada - ARTE France 2019
				

CHATBOT- ALFRED PREMIUM

Die von ALFRED erhobenen Informationen (Nutzer-ID, Name, Vorname und Geburtsdatum) werden für die Verarbeitung personenbezogener Daten verwendet.

Durch sie wird im Rahmen des Programms ALFRED PREMIUM, einer Koproduktion von ARTE France und National Film Board of Canada, ein Chatbot eingesetzt.

Empfänger der Daten sind ARTE France und die insbesondere mit der Produktion und dem Hosting beauftragten Dienstleister von ARTE France.

Ihr gegebenes Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden.

Die Informationen werden nur so lange gespeichert, wie es für ihre Verarbeitung erforderlich ist, d. h. für die Dauer der Verwertungsrechte des Programms.

Facebook hat im Rahmen seines Messenger-Dienstes ebenfalls Zugang zu diesen Daten (siehe Datenschutz-Erklärungen von Facebook unter https://de-de.facebook.com/privacy/explanation).

Entsprechend der geänderten Fassung des französischen Datenschutzgesetzes vom 6. Januar 1978 und der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 verfügen Sie im Hinblick auf Ihre Daten über folgende Rechte: Recht auf Zugang, auf Richtigstellung, auf Widerspruch, auf Löschung ("Vergessenwerden"), auf Festlegung von Richtlinien nach dem Tod, auf Begrenzung der Verarbeitung und auf Übertragbarkeit. Um Ihre Rechte geltend zu machen, können sie eine E-Mail an PROTECTIONDONNEES-PERSONNELLES@artefrance.fr oder einen Brief an ARTE France – Délégué à la protection des données (DPO) – 8 rue Marceau – F92185 Issy Les Moulineaux Cedex 9 – schicken. Entsprechend der geltenden Gesetzgebung bitten wir Sie, Ihre Anfrage zu unterzeichnen und die Kopie Ihres Personalausweises/Passes sowie die Adresse, an die wir die Antwort richten sollen, hinzuzufügen. ARTE France wird innerhalb eines Monats ab dem Eingang auf Ihre Anfrage antworten. Sie können bei der französischen Datenschutzbehörde Commission nationale de l’Informatique et des libertés (CNIL) Beschwerde einreichen.